Nintendo – Wollte schwule Hochzeiten verhindern

pic-14579[1]Nintendo scheint es mit Gleichstellung nicht ganz so genau zu nehmen und hat nach eigenen Aussagen einen “Fehler” behoben. Dieser sollte es möglich machen, dass in dem Spiel “Tomodachi Life” zwei Männer miteinander heiraten konnten. Schnell erschien ein Patch.

Viele sahen dies als schwulenfeindlich und forderten eine Klarstellung. Diese kahm lange nicht, weshalb das Thema immer größere Wellen schlug.

Mittlerweile äußerte sich Nintendo zu dem Thema recht seltsam:

“Es gibt ein Missverständnis darüber, was das Problem im Dezember betrifft”, erklärt Product Marketing Manager Bill Trinen gegenüber den Kollegen von IGN im Bezug auf einen damals veröffentlichten Patch für Tomodachi life, der angeblich verhindern sollte, dass zwei Männer heiraten und ein kein bekommen können.

“Es gibt zwei Dinge, die zu dieser Zeit stattgefunden haben, die im Grunde genommen zu einem zusammengefasst wurden. Das erste war, dass es einen Patch gab. Und was dieser Patch gefixt hat, war ein Datenloch.

Die andere Sache war, dass ein paar japanische Spieler ihre Mii Charaktere verkleidet haben. Im Grunde genommen wollten sie einen männlichen Mii Charakter erschaffen und ihr Geschlecht als weiblich ausgeben, weswegen die zwei Männer in der Lage waren zu heiraten und ein Baby zu haben. Der Patch hat dies nicht geändert.

Da wir die DS-Version im Westen nicht haben, gibt es kein Problem mit dem Daten-Transfer. Es waren also zwei verschiedene Dinge, die irgendwie zusammen geraten sind und zu einem Stück Verwirrung wurden, von dem die Leute nicht wussten, was los war.

Aus unserer Perspektive ist es schwierig, denn als eine Spiele-Firma liegt unser primärer Fokus darauf, Unterhaltung und Spaß und unterhaltsame Produkte zu erschaffen. Und es gibt viele Entscheidungen, die in diesen Prozess mit einfließen. Was wir versuchen ist…naja, es wäre sehr leicht sihc Animal Crossing anzusehen und zu sagen ‘Naja, was war nicht in Animal Crossing, was sagt Nintendo also dazu?’. Wir sagen nicht wirklich etwas zu irgendetwas. Wir versuchen nur durchgängig Spaß und unterhaltsame Erfahrungen zu bieten.

Wir müssen heraus finden, was die beste Möglichkeit ist, um diese Erfahrung zu schaffen. Für uns geht es vor allem darum, eine skurrile Welt zu erschaffen, in der man all diese Leute zusammen bringt und beobachtet, welches Ergebnis dabei heraus kommt.”

Auf die Frage weshalb man nicht früher auf die Sache reagiert habe, antwortete man:

“Ich denke zu der Zeit gab es in Japan nicht wirklich eine Verwirrung. So wie es in Japan berichtet wurde, hat man verstanden, was das eigentliche Problem war. Das andere war kein Problem. Es war nur eine einzigartige Art, in der Leute das Spiel spielten.”

Sehr kurios…

Schon gelesen?  Pokemon Crystal Edition: Frischer Trailer zeigt euch die Virtual Console Fassung des Titels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.