Lets Sing 2017 im Test.

lets-sing-2017-5-1024x5761

Lets Sing 2017 im Test.

Wir wurden von RavensCourt eingeladen mal wieder ein Ründchen zu trällern. Nicht das wir das sonderlich gut könnten, aber wenn man einen Gamingblog betreibt oder sogar gleich mehrere davon, muss man äußerst Flexibel sein. Und – hat es uns Spaß gemacht? Das klären wir im Test!

7175f0nfw1l-_sl1500_1

Wieder einmal Singen
Jahr für Jahr dürfen natürlich auch die berühmten Karaoke Games wie Singstar, Lets Sings und co nicht fehlen. Einige der Marken haben den jährlichen Release Turnus mittlerweile aufgegeben. Koch Media bleibt allerdings dran und veröffentlicht Let’s Sing Jahr für Jahr wieder. Die Erweiterungen halten sich seit Jahren allerdings in Grenzen. Stattdessen konzentriert man sich lieber auf die Auswahl aktueller Musik.

Allerdings beschränkte man sich auch hier auf Chartmusik und zeigt sich nicht Mutig genug auch ein wenig außerhalb des Kommerzes zu schauen. Schade! Immerhin finden sich nun fünf nationale Vertreter in dem Spiel. Darunter auch Andreas Bourani mit seiner WM-Hype Auf uns.

61p3dzpf91l-_sl1500_1

Micro, Smartphone oder Headset
Schwieriger ist schon das Spiel überhaupt zum Laufen zu bringen. Damit meinen wir nun nicht die übliche Installation von der Spieledisk. Als Karaoke Spiel benötigt ihr ein Mikrofon oder mittlerweile auch Smartphone um eben mitsingen zu können, was wiederum bewertet wird. Das Problem – greift man nicht zu dem Komplett-Bündel, beginnt die Suche nach dem passenden Mikrofon. Die ist aber ziemlich schwierig, denn je nach Plattform werden jeweils andere unterstützt. Deshalb am besten zum Komplettpaket greifen oder ein aktuelle Smartphone parat haben.

Denn für die Smartphone gibt es mittlerweile ebenfalls eine Lösung bei Let’s Sing. Hier könnt ihr auf eine Smartphone-App zugreifen, die es euch erlaubt eure Smartphone als Mikrofon zu nutzen. Das klappt auch Verhältnismäßig gut. Jedoch läuft die App nicht auf jedem Handy. Ihr benötigt mindestens Android 4.0 oder iOS 7.

Auf der ganz sicheren Seite ist man hingegen mit einem Headset, dass ihr auch für den üblichen betrieb eurer Konsole verwendet. Ist das mal vernünftig eingerichtet verrichtet das auch seine Dienste bei Lets Sing zuverlässig!

7198il3uuzl-_sl1500_1

PS4, Xbox One Wii
Uns wurde die Wii Variante mit 2 Mikrofonen zugesendet. Als Digital Code haben wir die PS4 und Xbox One Variante des Spiels erhaltet. Inhaltlich sind alle Versionen gleich. Was uns allerdings noch nicht so klar ist – es soll DLC Lieder mit Lets Sing 2017 geben. Allerdings funktioniert der zugehörige Shop dazu noch nicht. Wir wissen als nicht wann man auf andere Lieder zugreifen kann und vor allem, welche Lieder damit angeboten werden.

61qtc1aqifl-_sl1500_1

Multiplayer-Erfahrung
Spaßig bleibt hingegen die Erfahrung, wenn man Lets Sing bei einem netten Abend mit einigen Freunden spielt. Karaoke mit der Unterstützung grafischer Hilfsmittel (die z.b. Anzeigen ob wir grade singen) bleiben ein Party-Garant! Allerdings solltet ihr wohl lieber zum Mikrofonpaket greifen, wenn ihr mit anderen gemeinsam zocken möchtet. Nur so kommt die richtige Stimmung auf und man kann die Mikrofone auch am besten weitergeben.

Fazit: Lets Sing 2017 ist das was man erwartet. Das übliche Karaoke Konzept mit neuen Liedern. Wenn man Musik-Affin ist und gerne aktuelle Chart-Lieder nachträllern möchte ist die Investion sicherlich gut angelegt. Wer hingegen nach einem tiefgründigen Musik Spiel sucht, dem dürfte Lets Sing 2017 weiterhin zu oberflächlich bleiben.

Weiterhin bleibt das Problem mit der Unterstützung passende Mikrofone. Viele funktionieren nicht. Am besten kauft man das Komplett-Paket inkl. Mikrofone und weiß dann dass diese unterstützt werden (funktionieren übrigens Plattformübergreifend also auf Wii, Xbox One und PS4).Notfalls tut es aber auch das eigene Headset oder das Smartphone, sofern man ein wenig alleine spielt. Der richtige Party Spaß kommt aber erst auf, wenn ihr einige Freunde einladet, dann ist Lets Sing wieder eine Wucht die den Abend unvergessen macht.

Kaufempfehlung: Jaein. Wer aktuelle Leider singen möchte der greift zu! Wer nach mehr Veränderungen sucht lässt es.
Hinweis: Wir konnten sowohl Wii, als auch Xbox One und PS4 Variante des Spiels testen. Auf allen Plattformen funktionierte Lets Sing 2017 gut und es vielen keine Fehler auf.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.