Telltale: CEO „Kevin Bruner“ ist zurückgetreten und wird nun anderen das Ruder überlassen.

Es ist wieder kräftig Bewegung in der Spielebranche. Ein Umstand der nun auch den in den letzten Jahren stark gewachsenen Entwickler Telltale trifft. Das Gründungsmitglied und der Chef von Telltale „Kevin Bruner“ hat nun offiziell verkündet, dass er nicht länger als CEO bei Telltale sein wird.

In einer Stellungnahme gibt der Mann nun bekannt, dass Telltale in den letzten Jahren sehr stark gewachsen ist und dass es nun an der Zeit sei, dass Leute das Ruder übernehmen würde, die auch zukünftig das Potential erkennen und Telltale noch größer wachsen lassen. Bruner hätte sich zum Start niemals vorstellen können, dass Telltale in dieser Form wachsen würde.

Schon gelesen?  Splatoon 2: Eine weitere Stage wurde mit Screens enthüllt. Außerdem soll es einen Manga zur Marke geben!

Und tatsächlich – Telltale konnte sich schnell einen großartigen Ruf erarbeiten und darf mittlerweile mit den größten Marken der Welt eigene Adventure umsetzen. Aktuell entstehen neue Episoden zu The Walking Dead, sowie eine neue Marke auf Basis von Marvel‘s Guardians of the Galaxy.


One thought on “Telltale: CEO „Kevin Bruner“ ist zurückgetreten und wird nun anderen das Ruder überlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.