Psyonix der Hersteller von Rocket League ruft Community dazu auf bei Sony lautstarken Protest für Freigabe von Crossplay einzulegen. Werdet ihr euch beteiligen?

PS4 Pro kaufen: http://amzn.to/2hsLAFB | Xbox One S kaufen: http://amzn.to/2hcq3Vu | Nintendo Switch kaufen: http://amzn.to/2hkTioU

Psyonix der Hersteller von Rocket League ruft Community dazu auf bei Sony lautstarken Protest für Freigabe von Crossplay einzulegen. Werdet ihr euch beteiligen?

Bekanntlich wurde auf dieser E3 ein riesiges Features von Microsoft voran getrieben. Diese ist davon Cross-Play zu ermöglichen und Herstellern die Möglichkeit zu geben Spiele über Plattformen hinweg miteinander und gegeneinander zu spielen. Eigentlich habe alle Plattformen dabei zugestimmt mit Ausnahme von Sony PlayStation.

Da auch Rocket League dieses Feature nutzen möchte und Beispielsweise Crossplay zwischen Switch und Xbox One ermöglichen wird, möchte man gerne auch die PS4 dazu nehmen. Man darf jedoch nicht und dreht den Spieß daher nun um.

Schon gelesen?  ARMS Fans dürfen sich über die Veröffentlichung von Update 3.2 freuen. Trailer klärt über Inhalte auf.

In einer Mitteilung an die Community legt man dieser nahe, dass man doch den Wunsch nach einer Cross-Play-Funktion lautstark verkünden solle. Letztlich sei die Videospielindustrie eine stark Community-getriebene Industrie und Sony müsse großen Druck letztlich nachgeben. Technisch habe Psyonix bereits alle vorbereitet und könnte bei Freigabe direkt alles freischalten.

Werdet ihr euch am Protest beteiligen?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.