Ubisoft veröffentlicht aktuelle Geschäftszahlen und weist auf Umsatzverteilng zwischen PS4, Xbox One, PC und Switch hin.

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry

Ubisoft veröffentlicht aktuelle Geschäftszahlen und weist auf Umsatzverteilng zwischen PS4, Xbox One, PC und Switch hin.

Die Mannen von Ubisoft blicken auf ein sehr erfolgreiches viertes Quartal 2017 zurück, was dem aufblühenden Erfolg von Assassins Creed origins zu verdanken ist. Man hatte der Marke ein Zwangspause verordnet und den Entwicklern die Zeit eingeräumt, die Marke auf neue Wege zu führen. Erfolgreich!

Neben dem Hauptspiel von Assassins Creed origins, dass sich bislang in etwa doppelt so oft verkaufen konnte, wie Assassins Creed Syndicate, verkaufte sich auch der Season Pass zu Assasssins Creed Origins deutlich besser, als bei Assassins Creed Syndicate.

Tomb Clancys kann mittlerweile 60 Millionen Spieler zählen. For Honor sei eines der meistgeschauten Titel bei Twitch gewesen und auf der Switch sei man der führende Third Party Publisher – was sicherlich Titeln wie Mario + Rabbids Kingdom Battle zu verdanken ist.

Schon gelesen?
Octopath Traveler: Nahende Veröffentlichung steigt für erhöhte Downloadzahlen der Demo.

Allerdings sind die Plattformverteilungen noch ziemlich dominant auf PlayStation Seite. Hier sieht es so aus, dass 44 Prozent des kompletten Umsatzes mit der PS4 Familie erwirtschaftet wurde. Die Xbox One familie ist zwar auf Platz 2, kommt jedoch nur auf 25%. Der PC hingegen nur auf 15 Prozent und die Switch schon jetzt auf 6%.

Auch wenn der PS4 der erfolg gegönnt sei, wäre es wünschenswert wenn die Konkurrenz aufholt. Konkurrenz belebt das Geschäft – sagt man so schön!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.