Werbung:

Sony erwartet in zukunft eine „gemeinsame Community“ mit Xbox und Nintendo Spielern. Lässt man endlich alle Hürden fallen?

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Shawn Layden hat in den letzten Tagen Interviews geführt und gab dabei einige Strategien von Sony bekannt. Sony hat sich im letzten Jahr nach langer Kritik doch dazu durchgerungen ein paar Anbietern die Möglichkeit zu geben, Crossplay in ihren spielen anzubieten. Fortnite und Rocketleague können Beispielsweise über alle Plattformen hinweg gespielt werden.

Offen ist das Programm aber noch lange nicht. Zahlreiche Entwickler beschweren sich, dass Sie keine Freigabe bekommen. Sony selbst rechtfertigt das mit einer „Beta“. Und tatsächlich scheint es mittlerweile Überzeugungen in der Führungsriege zu geben, dass man seine Plattform komplett öffnet.

So gab Shawn layden im Interview zu verstehen, dass er denkt dass es in Zukunft nur noch „eine Community“ geben wird. So werde es Gaming über viele Plattformen hinweg geben. Zwar biete PS4 und PS4 Pro das, was Sony für die beste Plattform halte, jedoch gebe es mit Xbox one X, Tablets, Smartphones und co weitere großartige Erlebniss – das müsse man anerkennen.

Schon gelesen?
Astral Chain: Platinum Games werkelt an einem weiteren exklusiven Switch Titel. Trailer stellt Spiel vor!

In Zukunft sei es daher so, dass man System nicht als Spielegettos sehen sollte und verschiedene Türen genutzt werden können um die Spielegemeinschaft zu betreten.

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Kommentare werden darüber hinaus über den Dienst Akismet auf Spam überprüft. Dazu ist die Übermittelung der abgesendeten Nachricht an den Dienst notwendig. Uns hilft dies Spamnachrichten vorzubeugen.