Werbung:

Obsidian Entertainment: Mitarbeiter sind das wichtigste in einem Unternehmen. Crunch Time passt nicht in diese Philosophie.

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Die Mannen von Obsidian Entertainment sind für einige Großartige Projekte bekannt. Darunter Fallout New Vegas. Mittlerweile arbeitet man für 2K an dem Projekt „The Outer Worlds“ und wurde von Microsoft übernommen, womit man demnächst exklusiv für die Xbox Game Studios entwickelt und Projekte wohl nur noch auf PC und Xbox Konsolen veröffentlichen wird.

Obsidian Entertainment erklärt nun, dass die eigene Philosophie sei dass Mitarbeitergesundheit etwas Elementares für eine gute Studio Struktur sei. Demnach würden Crunch Times völlig gegen die Philosophie des Unternehmen widersprechen. Man versuche daher auf entsprechende Crunchtimes zu verzichten.

Soll nicht bedeuten das kein Mitarbeiter Überstunden leistet. Es komme durchaus vor, dass man im Team über bevorstehende Deadlines spricht. Oft wird dann innerhalb des Teams besprochen ob Mitarbeiter es zeitlich leisten können bezahlte Überstunden zu machen. Gewzungen wird dabei allerdings niemand – was wohl ein großer Unterschied zu vielen anderen Studios ist.

Ob diese Philosophie funktioniert erfahren wird am 25 Oktobero 2019. Dann erscheint „The Outer Worlds“ für Xbox One, PC und PlayStation 4.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Kommentare werden darüber hinaus über den Dienst Akismet auf Spam überprüft. Dazu ist die Übermittelung der abgesendeten Nachricht an den Dienst notwendig. Uns hilft dies Spamnachrichten vorzubeugen.