Werbung:

Doom Eternal: Sieht nicht gut aus für die Nintendo Switch Fassung. Was aktuell die Lage ist…

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Doom Eternal soll der nächste große Titel von Bethesda und ID Software werden und wurde wie einige wenige andere Projekte zur Ankündigung auch zeitgleich für Nintendo Switch angekündigt. Sprach man anfänglich von einem Simultanen Release Ende 2019, gab es zwischenzeitlich zumindest eine Verschiebung ins Jahr 2020.

Nun viel erneut ein Embargo für Doom, mit dem der Shooter erneut angekündigt wurde. Allerdings nur für PlayStation 4, Xbox One und PC – und jup – da fehlt doch eindeutig eine Plattform. Die Nintendo Switch!

Dazu muss man wissen, dass sich Panic Button als externes Studio um die Umsetzung der Nintendo Switch Fassung kümmert. Sie sind dafür verantwortlich, die Arbeit von ID Software für die Nintendo Switch zu portieren, anzupassen und dort vernünftig zum laufen zu bringen.

Aufgrund der Nacharbeiten, kommt es wohl auch hier zu unvorhersehbaren verzögerungen. Offiziell wurde nun gesagt, dass Panic Button genügend Zeit bekommen soll. Seitens offizieller Stellen hält man sich jedoch mit Releaseterminen zurück und so sollte man zumindest etwas skeptisch sein, dass die Doom Eternal Portierung Problemlos realisiert werden kann.

Wer auf der sicheren Seite schwimmen möchte sollte erst einmal abwarten, wann der Shooter überhaupt auf Switch erscheint und wohl erste Playtests lesen.