Werbung:

Xbox Series X: Wird die neue Xbox zur großen Konkurrenz der Japaner Sony PlayStation und Nintendo? Phil Spencer bereitet die „Zukunft des Gamings über 2020 hinaus vor“…

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Der Videospielmarkt wird bekanntlich von den drei großen marken Nintendo – PlayStation – Xbox dominiert. Sehr westlich geprägt ist die Xbox, PlayStation versucht alles zu bedienen, Nintendo nimmt vor allem japanische Strukturen auf.

Während Microsoft mit seinem sehr westlichen Line-Up so richtig erfolgreich bislang nur in Amerika durchstarten konnte, sucht man noch nach der richtigen Formel um Angreifen zu können. Mit dem launch der Xbox Series X hat Phil Spencer – VP of Gaming bei Microsoft – nun ganz klar das Ziel geäußert, Die Zukunft des Gaming über 2020 hinaus perfekt vorzubereiten.

Das soll bedeuten, dass man nicht nur den amerikanischen Markt im Auge behält, sondern vor allem auch die östlichen Märkte mehr in den Fokus nimmt. In einem Tweet hat Phil Spencer nun eine große Geschäftsreise bestätigt und dass er in Japan mit zahlreichen großen Studios gesprochen hat.

Schon lange gibt es das Gerücht, dass Microsoft gerne ein japanisches Studio in den Xbox Game Studios hätte. Ob hier schon Übernahme im Gespräch sind? So oder so scheint Phil Spencer japanische Hersteller zunehemnd mehr von der Xbox überzeugen zu wollen. Möglicherweise schafft es der amerikanische Konzern ja, auch in Japan an Luft zu gewinnen. Die Xbox One schaffte es in Japan leider nicht vernünftige Verkaufszahlen abzuliefern.

Das ist aber dringend nötig, denn möchte Microsoft in der Zukunft des Gamings mitmischen, wird man ähnlich wie Nintendo und Sony weltweit Videospielfans ansprechen müssen.

Quelle