Werbung:

Endlich sind auch die korrekten Leistungsdaten der PlayStation 5 bekannt. Ist sie nun schneller oder langsamer als die Xbox Series X?

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Sony hat am gestrigen Abend mit der Ankündigung überrascht, dass man spontan Mark Cerny vor die Kamera schicken möchte um die PlayStation 5 zu enthüllen. Unter unserem Post vertrat man die Meinung, dass Sony nur das System zeigen würde. Tatsächlich gab es aber durchaus sehr tiefgreifende technische Daten zur PlayStation 5. Allerdings so präsentiert, dass nur Technik-Nerds etwas mit den Daten anfangen konnten.

Nun steht jedoch fest, wie die Hardware-Spezifikationen der PlayStation 5 aussehen werden. Und damit wissen wir auch, dass die PlayStation 5 tatsächlich um einiges langsamer als die Xbox Series X sein wird.

  • CPU: 8x Zen 2 Cores at 3.5GHz (variable frequency)
  • GPU: 10.28 TFLOPs, 36 CUs at 2.23GHz (variable frequency)
  • GPU Architecture: Custom RDNA 2
  • Memory/Interface16GB GDDR6/256-bit
  • Memory Bandwidth: 448GB/s
  • Internal Storage: Custom 825GB SSD
  • IO Throughput: 5.5GB/s (Raw), Typical 8-9GB/s (Compressed)
  • Expandable Storage: NVMe SSD Slot
  • External Storage: USB HDD Support
  • Optical Drive: 4K UHD Blu-ray Drive

Unbekannt bleiben weiterhin aussehen, Preis und Launch Titel. Vor allem Preis und Launch Titel werden wohl entscheiden wer in dieser Generation die Nase vorne hat. Microsoft dürfte gute Chancen haben den eigenen Stand im Konsolenbusiness weiter auszubauen, wenn Preis und Launch Titel stimmen!