Werbung:

PlayStation 5 & Xbox Series X: Analysten sprechen Sony & Microsoft eine Warnung aus und gehen langfristigen negativen Effekten bei Next-Gen Release aus. Release doch in Gefahr?

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Sony und Microsoft bereiten derzeit den Start der beiden Next-Gen Konsolen PlayStation 5 und Xbox Series X vor dem eigentlichen Ende des Jahres im Handel stehen sollen. Beiden Publishern war der Weihnachtsmarkt 2020 wichtig, weshalb man sich ein ambitioniertes Ziel gesetzt hatte.

Eigentlich ja kein Problem – geht man von dem Stand – Ende des letzten Jahres – aus. Doch mittlerweile leben wir in einer anderen „Realität“ und wöchentlich gibt es quasi neue Hiobsbotschaften und andere Vorraussetzungen, da die Corona Pandemie unvorhersehbar ganze Produtkionslinien und vor allem Infrastrukturen lahmlegt. Hinzu kommt, dass Studien der Universität Harvard wohl davon ausgehen, dass wir frühestens 2022 einen Impfstoff haben werden, der die Situation wieder „normalisiert“.

Es scheint daher kein Wunder, dass Analysten nun warnen und Sony, sowohl Microsoft vom Release in diesem Jahr abraten. Laut des Analysten Rupantar Guha von GlobalData könnte es sein, dass Sony und Microsoft mit Release der Next-Gen Konsolen kurzfristig profitieren, da viele Leute viel Zeit haben und momentan ein Anstieg der Spielezahlen zu registrieren ist.

Langfristig sei jedoch mit einer wirtschaftskriese zu rechnen, bei der Verkaufszahlen stagnieren werden. Die Gefahr viel Geld zu verlieren sei momentan sehr groß. Vor allem da nicht nur Sony und Microsoft von der Kriese betroffen sind, sondern nahezu alle Firmen. Es wird deutlich weniger Veröffentlichungen geben, Unabhängige Studios werden unter Existenziellen Bedrohungen stehen. E-Sport Tuniere werden im besten Falle hinter verschlossenen Türen stattfinden, oder gar abgesagt.

All das sei ein großes Risiko, dass viel Geld kosten könnte. Grade Sony hatte in den letzten Jahren zu kämpfen und eine Flaute der PlayStation 5 könnte dem Weltkonzern schwer zu schaffen machen. Daher gehen die Analysten davon aus, dass der Release zum Weihnachtsgeschäft 2020 doch noch verschoben werden könnte. Ähnliches gelten für Nintendo und Microsoft die ebenfalls mit der Situation zu kämpfen haben.

Allerdings seien nicht alle Verlierer der Corona Pandemie. Hersteller die in den letzten Jahren viel in den Digitalen Vertrieb investiert haben (Tencent, Epic Games, Valve und Activision Blizzard) seien klare Gewinne der momentanen Situation.
Microsoft, Nintendo und Sony werden auf die Situationen reagieren müssen und möglicherweise mit kurzfristigen Ideen reagieren müssen. Man darf gespannt sein!